FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Town & Country Haus als Top-Innovator ausgezeichnet

Für sein Innovationsmanagement und seinen Innovationserfolg wurde Deutschlands führender Hausanbieter jetzt als „Top 100“ Unternehmen beim Deutschen Mittelstands-Summit in Essen ausgezeichnet.

 

Innovationen zu entwickeln und diese auch umzusetzen, gehört bei Town & Country Haus, das sich vor allem an Normalverdiener richtet, seit Gründung 1997 fest zum Unternehmensalltag. „Von Anfang an beschäftigen wir uns intensiv damit, was unsere Kundenzielgruppe bewegt und wie wir ihre Wünsche und Anforderungen bestmöglich erfüllen können“, erklärt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus. „In der Konsequenz bedeutet das, auch neue Wege zu gehen und die gewohnten Pfade zu verlassen.“

 

Dabei bestätigt Town & Country Haus, was auch Studien über Unternehmen mit festen Innovationsprozessen hervorheben: Sie sind in der Regel überdurchschnittlich erfolgreich in ihrer Branche. In den letzten fünf Jahren konnte Town & Country Haus seinen Systemumsatz im Durchschnitt um jährlich über zehn Prozent steigern. 2013 stieg dieser mit 3.277 verkauften Häusern auf insgesamt 551 Mio. Euro. Über 23.000 Häuser – soviel wie eine Kleinstadt – hat Town & Country seit seiner Gründung bereits gebaut. „Von unserer Innovationsstärke und damit verbundenen kontinuierlichen Weiterentwicklung unseres Hausangebots profitieren so auch die über 300 Franchise-Partner, indem wir ihnen Wettbewerbsvorteile sichern und so einen direkten Nutzen hinsichtlich einer soliden und nachhaltigen Entwicklung verschaffen“, so Jürgen Dawo weiter.

 

 

Vorreiter im Hausbau

Zu den wegweisenden Innovationen bei Town & Country Haus gehört die Einführung von Hausbau-Schutzbriefen 2004, die im Kaufpreis eines jeden Hauses enthalten sind. Sie verringern vor allem das finanzielle Risiko, das mit einem Hausbau verbunden sein kann – einer der Hauptgründe, warum viele Menschen einen Hausbau scheuen. Heute zählen die Hausbau-Schutzbriefe zu den umfassendsten in der Branche.

 

Weiterhin hat Town & Country Haus mit seinem standardisierten Bauprozess bei der „Top 100“-Jury punkten können. Dieser dient nicht nur der Qualitätssicherung, sondern ermöglicht auch ein kostengünstiges Bauen, da die einzelnen Prozessschritte bis zur Fertigstellung eines Hauses optimal aufeinander abgestimmt sind. 

 

 

Über „Top 100“:

„Top 100“ zeichnet die innovativsten Unternehmen des deutschen Mittelstands aus. Die wissenschaftliche Leitung liegt in den Händen von Prof. Dr. Nikolaus Franke vom Institut für Entrepreneurship und Innovation an der Wirtschaftsuniversität Wien, weltweit einer der führenden Experten für User-Innovation. Im Rahmen einer Benchmarking-Studie haben Prof. Dr. Nikolaus Franke und sein Team die Bewerbungen von 247 Unternehmen geprüft. 148 von ihnen erhalten in drei Größenklassen (maximal 100 Unternehmen pro Größenklasse) die Auszeichnung als Top-Innovator. Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen das Innovationsmanagement und der Innovationserfolg. „Top 100“-Projektpartnerin ist die Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung. Mentor ist der Journalist und TV-Moderator Ranga Yogeshwar. Organisiert wird der bundesweite Unternehmensvergleich „Top 100“ von der compamedia GmbH. 

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.