FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Dormagen

Im Bundesland Nordrhein- Westfalen, Regierungsbezirk Düsseldorf und Rhein- Kreis Neuss befindet sich der 85,49 Quadratkilometer große Ort Dormagen. Hier leben 62.961 Einwohner. Die Stadt hat somit eine Bevölkerungsdichte von 736 Einwohnern pro Quadratkilometer. Desweiteren liegt sie im Städtedreieck Düsseldorf – Köln – Mönchengladbach.

 

Besonders zahlreiche Unternehmen und Franchiseunternehmen befinden sich in den Branchen des Einzelhandels und der Industrie. 80.000 Quadratmeter Fläche allein gibt es im Einzelhandel. Davon befinden sich  rund 28.000 Quadratmeter in den 150 Geschäften in der Innenstadt. Dies zeigt sich natürlich auch in der Kaufkraft, welche bei etwa 350 Millionen Euro liegt. Davon werden nur 250 Millionen in der Stadt selbst ausgegeben. Die restlichen Millionen verteilen sich auf die naheliegenden Großstädte. Dennoch kann man sein Geld locker in 400 Geschäften in Dormagen ausgeben. Die rund 150 Innenstadtgeschäfte machen zirka 40 Prozent des Umsatzes aus. Besonders stolz ist die Stadt auf die Rathaus-Galerie in der Innenstadt in Dormagen. 90.000 Besuchern pro Woche zählt das Einkaufszentrum. Somit ist dieses Einkaufserlebnis und ihren zirka 40 Geschäften ein wichtiger Anziehungspunkt der Stadt.

 

Aber auch andere Unternehmen und Franchiseunternehmen sind in der Stadt ansässig. In dem Bereich der Industrie lässt sich sagen, dass ungefähr 17.000 Menschen in den zirka 2.800 Betrieben beschäftigt sind. Knapp 9.000 arbeiten davon im 600 Hektar großen Chemiepark Dormagen. Weitere wichtige Betriebe sind INEOS, Bayer AG und Lanxess. Es gibt noch 18 andere Unternehmen und Franchiseunternehmen, welche hier ansässig sind. Somit ist der Chemiepark Dormagen der größte Arbeitgeber und Ausbilder im ganzen Rhein-Kreis-Neuss. Aber auch die Industrie- und Gewerbegebiete in St. Peter, in Delrath, in Hackenbroich, an der Roseller Straße und im Top West haben viele Arbeitsplätze. Die Zuckerfabrik machte im Jahre 1864 den Anfang und war damit der erste Industriebetrieb in Dormagen. Später ist diese unter der Bezeichnung Rheinische Actien-Verein für Zuckerfabrikationen zu finden. Leider gibt es diese heute nicht mehr.

 

Neben den Unternehmen und Franchiseunternehmen hat die Stadt eine weitere Besonderheit. Seit 2005 werden in Dormagen sogenannte „Stolpersteine“ durch den Künstler Gunter Demnig verlegt. Dies sind 10 Zentimeter lange Steine und bestehen aus kleinen Messingplatten im Straßenpflaster. Sie sollen an die Opfer der Judenvernichtung und der politischen Verfolgung im Nationalsozialismus erinnern. Und wenn man sich in der Stadt umschaut, kann man noch viele weitere Besonderheiten entdecken.

Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Landkreis:Rhein-Kreis Neuss
Ort:Dormagen
Fläche:85,49km²
Einwohner:63.139
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.