FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Hamm

In Nordrhein- Westflanen liegt die 226,25 Quadratkilometer große Stadt Hamm. Mit einer Einwohnerzahl von 181.741 Menschen hat sie eine Bevölkerungsdichte von 803 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die Großstadt liegt im Nordwesten des Regierungsbezirks Arnsberg am Ostrand des Ruhrgebiets. Sie ist dem 42. Platz in der Liste der größten Städte in der Bundesrepublik Deutschland.

 

Weiterhin ist sie Mitglied im Landschaftsverband Westfalen-Lippe, dem Regionalverband Ruhr und dem OLG Hamm, welches ein Sitz des größten bundesdeutschen Oberlandesgerichtes hat. Die wichtigsten Industriezweige, neben zahlreichen Unternehmen und Franchiseunternehmen, sind der Bergbau und die Stahlindustrie. Auch die Branchen im Chemie-, und Autozulieferersektor nehmen zu.

 

Es gibt eine Reihe von Bergwerken, wie die Zeche Radbod, Zeche Sachsen, die Zeche Maximilian und das Bergwerk Heinrich-Robert. Von den damaligen vorhandenen Zechen wird heute noch vom Bergwerk Ost gefördert. Ungefähr 2500 Kumpel sind noch auf dem Bergwerk Ost beschäftigt. Leider sollen diese Arbeitsplätze abgebaut werden. Dennoch wird ein neues Projekt geplant. Das Bergwerk Donar, welches im Bereich Hamm-Bockum-Hövel und Drensteinfurt entstehen soll. Die Stahlindustrie wird durch das Westfälische Drahtindustrie (WDI) präsentiert. Heute wird dieser Betrieb von der Mannesmann Präzisrohr GmbH und der Mannesmann Fuchs Rohr GmbH vertreten.

 

Um auch einen großen Vertreter der Chemieindustrie zu nennen ist, ist hier der Name DuPont-Werk bekannt. Auch die Lacke und Beizenfabrik Hesse GmbH & Co KG ist von großer Bedeutung. Ein anders Unternehmen, welcher Lacke herstellt für Holzoberflächen beschäftigt 450 Mitarbeitern. Natürlich gibt es noch weitere mittelständische Unternehmungen und Franchiseunternehmen in diesem und andern Bereichen. Die Kraftfahrzeugzulieferindustrie wurde durch ein Werk der Hella KGaA Hueck & Co. bekannt. Hier sind zirka 1.000 Mitarbeiter beschäftigt. Nicht unbeachtet ist die Energieversorgung der Stadt, welche unter anderem durch das Kohlekraftwerk Westfalen sichergestellt wird. Auch mit Neuinvestitionen kann die Stadt mithalten. Zum Beispiel ist der Standort des ehemaligen THTR-300 Hamm-Schmehausen und des dortigen Kohlekraftwerks Westfalen sowie auf dem Erweiterungsgelände des DuPont-Werkes ein wichtiger Energiestandort. Auf dem Gelände des DuPont- Werkes entstand zusätzlich ein Gaskraftwerk von Trianel und ein neues Kohlekraftwerk. Dank der Stadtwerke Hamm haben die Bürger von Hamm Erdgas, Trinkwasser, Strom und Fernwärme. Weiterhin betreiben sie den Hafen und die Bäder und sind im Telekommunikationsmarkt vertreten. Neben den genannten Unternehmen und Franchiseunternehmen hat die Stadt noch mehr zu bieten. Sporteinrichtungen und eine 18-Loch-Golfanlage, einen Luftsportclub und zahlreiche Reitsportclubs zeigen die Vielfältigkeit der Stadt.

 

Die Erlebnistherme "Maximare" direkt am Ufer des Kanals, welche die Tradition von Bad Hamm aufgreift, macht alles noch interessanter. Auch der Maximilianpark, der Tierpark, verschiedene Hallen- und Freibäder sowie zahlreiche private Anbieter vielfältige Möglichkeiten, welche nicht nur viele Touristen anziehen. Die Stadt  ist einfach nur abwechslungsreich.

Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Landkreis:Hamm
Ort:Hamm
Fläche:226,24km²
Einwohner:182.459
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.