FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Moers

Im Bundesland Nordrhein-Westfalen, Regierungsbezirk Düsseldorf und Kreis Wesel befindet sich der 67,69 Quadratkilometer große Ort Moers. Bei 105.929 Einwohnern hat die Stad eine Bevölkerungsdichte von 1565 Einwohnern pro Quadratkilometer aufzuweisen. Sie ist eine große kreisangehörige Stadt und zugleich die größte Stadt des genannten Kreises.

 

Die Drehscheibe am Niederrhein wird die Stadt wegen ihrer Lage im Norden der Rheinschiene und im Westen des Ruhrgebiets genannt. Erstaunlicherweise ist Moers die größte Stadt in der Bundesrepublik Deutschland, die weder kreisfrei noch Sitz eines Kreises ist. Neben zahlreichen Unternehmen und Franchiseunternehmen ist die Stadt besonders wegen des  Bergbau und des Bergamtes Moers als Verwaltungsstelle der Landesregierung bekannt.

 

Viele Moerser Bürger sind in den Bergwerken in Kamp-Lintfort und Walsum beschäftigt. Dennoch stieg die Arbeitslosenquote von 6,4% auf 7,7% an. Trotz allem liegt die mit dieser Quote  noch immer unter dem Landesdurchschnitt von 8,1 %. Die Stadt gibt mit dem neuen, zusätzlichen Gewerbepark Eurotec Technologiepark vielen Unternehmen und Franchiseunternehmen ein große Chance.

 

Nach der Aufgabe des Bergbaus ist die gewerbliche Wirtschaft in der Stadt mittelständisch strukturiert mit Unternehmen und Franchiseunternehmen verschiedener Branchen mit jeweils weniger als 500 Beschäftigten. Von großer Bedeutung sind die Branchen der Dienstleistungen und Handel. Wichtige Namen sind hier die Zentrale der EDEKA Rhein-Ruhr, Sasol Chemie Germany GmbH, Dr. Oetker, Onken, das Modehaus Braun als größtes Einzelhandelsunternehmen in der Innenstadt mit über 400 Beschäftigten, Schleupen AG (EDV), Autohaus Minrath mit zahlreichen Niederlassungen und dem Porsche-Zentrum Niederrhein sowie  Niederrhein-Gold Tersteegen KG und Vossloh Locomotives GmbH. Natürlich kommen noch Betriebe mit öffentlicher Hand und regionaler Bedeutung dazu. Zu nennen sind hier vor allem die Niederrheinische Verkehrsbetriebe AG, die Sparkasse am Niederrhein, die Energie Wasser Niederrhein und  die Krankenhäuser Bethanien und St. Josef.

 

Auch hier kann man der Stadt zur Lebensqualität nichts vormachen. Schon alleine der Nelkensamstagszug, ein närrischer Karnevalsumzug ist eine beliebte Ergänzung der vielerorts stattfindenden Karnevalssitzungen. Auch das Moerser Jazz Festival, kurz mœrs festival, mit mehreren tausend Besuchern und mit experimenteller Musik hat sich einen bedeutenden Rang innerhalb der weltweiten Jazz-Szene erworben. Die Internationalen Blechbläser-Tage Moers, ist ein hochwertiger Wettbewerb für Quintette und ist sehr beliebt. Weiterhin gibt es auch die Moerser Kirmes mit mehr als einer halben Million Besucher, das Parkfest, das Drachenfest, der Weihnachtsmarkt auf dem Kastellplatz, der Moerser Schlossparklauf, das Internationale Comedy Arts Festival, die Penguin Days, das dreitägige Moerser Freiballon Festival im Stadtpark und das Freefall Festival. Auch hier gelingt der Spagat zwischen Unternehmensführung, Franchising und kultureller Abwechslung.

Bundesland:Nordrhein-Westfalen
Landkreis:Wesel
Ort:Moers
Fläche:67,69km²
Einwohner:106.645
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.