FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Osnabrück

Im schönen Niedersachsen, bei einer Höhe von 63 Metern über dem Meeresspiegel liegt die 119,8 Quadratkilometer große Stadt Osnabrück. Bei einer Einwohnerzahl von 163.514 hat die Großstadt eine Bevölkerungsdichte von 1365 Einwohnern pro Quadratkilometer.

 

Auch Osnabrück ist eine kreisfreie Stadt und Sitz des Landkreises Osnabrück. Geografisch gesehen liegt die Stadt im Schnittpunkt der europäischen wichtigen Wirtschaftsachsen Warschau, Berlin und Amsterdam, ebenso wie Skandinavien, Hamburg, Rhein-Ruhr, den Benelux-Ländern und Frankreich. Osnabrück ist die drittgrößte Stadt Niedersachsens und eines der Oberzentren des Landes. Somit ist klar zu erkennen, dass es eines der wichtigsten Logistikzentrum überhaupt ist.

 

Aber auch viele andere Branchen, Franchiseunternehmen und Betriebe sind hier ansässig. Beispielsweise wird schon seit dem 15. Jahrhundert am Piesberg Steinkohle abgebaut. Die Zeche wurde später stillgelegt und Restpfeiler abgebaut. Zahlreiche Menschen aus dem Umland arbeiten in Osnabrück und nutzen die Stadt als Einkaufs- und Erlebniszentrum. Auch durch die Industrie ist es ein wichtiger Standort für viele Unternehmen oder Franchiseunternehmen in der Metall- und Logistikbranche. Auch diese Stadt hat seine Vor- und Nachteile.

 

2009 wurden die britischen Truppen abgezogen. Hier war zunächst die wirtschaftliche Entwicklung gefährdet, da diese Truppen ein wichtiger Wirtschaftsfaktor war. Dennoch wird das Beste daraus gemacht und freien Kasernenflächen sind nun gewinnbringende Entwicklungsmöglichkeiten. Sie sind sehr zentral gelegenen und könnten somit als stadtnahe Wohn- oder Gewerbegebiete genutzt werden oder als Wissenschaftsparks. Wohnen lässt es sich in der Stadt nämlich gut. Betrachtet man die Zahlen am Arbeitsmarkt, kann festgestellt werden, dass es einen positiven Trend gibt. Eine Arbeitslosenquote von 7,1% im Stadtgebiet spricht für sich. Dadurch sind Stadt und Kreis Osnabrück der sogenannte Motor im westlichen Niedersachsen.

 

Um nun zu einigen wichtigen Unternehmen, Franchiseunternehmen und Zahlen zu kommen, werden nun die  bedeutendsten Unternehmen mit ihren Hauptsitzen in Osnabrück genannt. Hierzu zählt die buw Unternehmensgruppe, mit bundesweit zirka 3.200 Beschäftigten; die leckere Conditorei Coppenrath & Wiese GmbH & Co. KG, mit zirka 1.400 Beschäftigten; Werner Egerland Automobillogistik GmbH & Co. KG hat 1.174 Mitarbeiter und einen Umsatz von 350 Millionen Euro. Felix Schoeller Gruppe GmbH & Co KG hat weltweit zirka 2.400 Beschäftigte, Hellmann Worldwide Logistics GmbH & Co. KG ist mit etwa 8.500 Beschäftigten dabei und die HR Group Hamm-Reno-Group GmbH & Co. KG, ein bekanntes Schuhhandelsunternehmen hat europaweit zirka 6.000 Beschäftigte. Die Liste der Unternehemn und Franchiseunternehmen in der Stadt scheint unendlich zu sein, daher nur noch einige bekannte Unternehmen, wie Ihr Platz GmbH & Co. KG, Marienhospital Osnabrück GmbH, Piepenbrock Service GmbH & Co. KG, R&R Ice Cream Deutschland GmbH, Volkswagen Osnabrück GmbH und die WESSELS + MÜLLER AG. Auch in der unmittelbaren Umgebung gibt es namenhafte Unternehmen und Franchiseunternehmen, wie beispielsweise die Amazonen-Werke, die AVO-Werke, Fuchs Gewürze oder Sanicare.

 

Nicht nur die Stadt allein hat viel zu bieten, auch das Umland der Stadt macht die Region nicht nur für die Wirtschaft attraktiv.

Bundesland:Niedersachsen
Landkreis:Osnabrück
Ort:Osnabrück
Fläche:119,80km²
Einwohner:163.286
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.