Town & Country Franchise International GmbH

Hauptstraße 90 E
99820 Hörselberg-Hainich OT Behringen

Tel.:  036254 / 75-272
Fax:  036254 / 75-140
E-Mail: infofranchisepartnerschaftde

KONTAKTFORMULAR

pinterest Google+ Youtube

Dr. Matthias Lüken - Doktor der Chemie

„Heute bin ich in der Lage, Dinge schnell zu verändern.“

Der promovierte Chemiker ist ein klassischer Quereinsteiger: Denn vor seiner Zeit als Franchise-Unternehmer hat er unter anderem als Hauptabteilungsleiter eines internationalen Konzerns Wasch- und Reinigungsmittel entwickelt. Heute baut er Häuser im Kreis Wesel – und schätzt dabei die unternehmerische Freiheit.

Nachdem ich knapp zehn Jahre bei einem weltweit agierenden Konsumgüterhersteller in der Produktentwicklung tätig war, habe ich den beruflichen Neustart bewusst gesucht. Ein Konzern bietet viele Karrieremöglichkeiten, begrenzt aber auch den eigenen Spielraum, wenn es darum geht, Entscheidungen zu treffen und Dinge voranzubringen. Auf der Suche nach beruflichen Optionen hat mich das Konzept von Town & Country Haus am meisten überzeugt.

Als Quereinsteiger habe ich nicht nur mit Einstieg in die Hausbaubranche Neuland betreten, sondern sprichwörtlich auch mit meinem Lizenzgebiet, dem Kreis Wesel. Ich war mit diesem noch nicht vertraut und musste mich daher erst mal mit der Region und dem Markt intensiv beschäftigen. Zudem hat es einige Zeit gedauert, bis ich gute Mitarbeiter gefunden habe. Die Anfangsphase war also durchaus holprig und es hat eine Zeit gedauert, bis der Erfolg sich einstellte.

Dass man nicht alleine ist. Man bekommt nicht nur ein Konzept und viele grundlegende Dinge, die man übernehmen kann, an die Hand. Man hat auch die Möglichkeit, voneinander zu lernen und sich mit anderen Partnern des Systems und den Mitarbeitern in der Zentrale auszutauschen. Das ist auch heute noch so! Daneben profitiere ich als Town & Country-Partner von der Stärke der Marke oder auch der Größe des Systems, etwa beim Wareneinkauf.
 

Ganz klar: die Mitarbeiterführung. Als Chef bin ich in erster Linie dafür verantwortlich, dass jeder im Team seinen Bereich bestmöglich ausführen kann und dabei auch weiß, wo wir als Unternehmen hinwollen.
 

Ich habe viel mehr Gestaltungs- und Entscheidungsfreiheiten gegenüber meinem früheren Arbeitsleben. Ich bin davon überzeugt, dass Entscheidungen dort getroffen werden sollten, wo das größte Wissen ist, und nicht dort, wo die Macht ist. Auf der Baustelle ist beispielsweise in erster Linie die Kompetenz des Bauleiters gefragt – und nicht von mir als Inhaber. Außerdem bin ich heute in der Lage, schnell Dinge zu verändern, wenn ich Verbesserungsmöglichkeiten sehe.

Natürlich will ich weiter wachsen und jedes Jahr mehr Häuser bauen. Mir ist es aber auch wichtig, ein werthaltiges Unternehmen aufzubauen. Ich will mein Unternehmen so gut aufstellen, dass es unabhängig von einzelnen Personen – inklusive mir selbst – agieren und sich weiterentwickeln kann.