FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Regensburg

Im schönen Bayern, Regierungsbezirk Oberpfalz und in einer Höhe von 343 Metern über dem Meeresspiegel liegt Regensburg. Bei einer Fläche von 80,76 Quadratkilometern und einer Einwohnerzahl von 134.218, hat die Stadt eine Bevölkerungsdichte von 1662 Einwohnern pro Quadratkilometer. Regensburg ist ebenfalls eine kreisfreie Stadt in Ostbayern gelegen. Sie ist Hauptstadt des Bezirks Oberpfalz. Weiterhin hat sie den Sitz der Regierung der Oberpfalz und den Sitz des Landrats des Landkreises Regensburg.

 

Seit 2006 gehört die Regensburger Altstadt mit dem Stadtamhof zum UNESCO-Welterbe. Regensburg steht an vierter Stelle unter den Großstädten des Freistaates Bayern. Regensburg ist Bischofssitz der Diözese Regensburg. Sie hat neben zahlreichen Unternehmen und Franchiseunternehmen drei Hochschulen und bildet somit eines der 23 bayerischen Oberzentren.

 

Geprägt ist die Metropole stark vom verarbeitenden Gewerbe. Der Automobilbau, Maschinenbau, Elektrotechnik und Mikroelektronik sind hier stark ausgeprägt. Auch die Arbeitslosigkeit liegt unter dem bayerischen Landesdurchschnitt. 3,3 % hat die Stadt zu bieten und der  Landesdurchschnitt liegt bei 4 %. Somit kann sich auch die Arbeitsplatzdichte sehen lassen.   720 sozialversicherte Beschäftigte je 1000 Einwohner kann Regensburg nachweisen. Dies liegt unteranderem an den vielseitigen ansässigen Unternehmen und Franchiseunternehmen. Selbst Im Prognos Zukunftsatlas 2007 stand, dass Regensburg auf Platz 5 liegt in den acht „Top-Regionen mit Zukunftschancen“.

 

Die Land- und Forstwirtschaft, das verarbeitenden Gewerbe, der Handel, Verkehr, Nachrichtenübermittlung, Kredit- und Versicherungsgewerbe und der  Sektor der Dienstleistungen blühen wörtlich auf. Ebenso sind in den Verwaltungen der ansässigen Gebietskörperschaften zahlreiche Personen angestellt.

 

Wie schon erwähnt, hat das verarbeitende Gewerbe seinen Schwerpunkt im Automobilbau. Die Zulieferer in der Elektrotechnik, in der Mikroelektronik und im Maschinenbau sollten dabei nicht außer Acht gelassen werden. Um einige wichtige Namen von Unternehmen und Franchiseunternehmen zu nennen, sollte E.ON Bayern, BMW, Continental Automotive, Siemens, Infineon, Osram Opto Semiconductors, Maschinenfabrik Reinhausen, BSH Bosch und Siemens Hausgeräte, AREVA Sachsenwerk, die SGB Starkstrom-Gerätebau GmbH, die Deutsche Telekom, Toshiba und Andritz-Fiedler Perforier-Technik erwähnt werden. Die Zukunftsbranchen werden durch die Stadt natürlich aktiv gefördert.

 

Einige Unternehmen und Franchiseunternehmen sind in geografisch günstig gelegen. Diese Regionen in Deutschland sind übergesiedelt von beispielsweise Amazon. Andere Unternehmen, wie Adori oder Feedback sind leider mit dem Absturz des Neuen Marktes untergangen. Ebenso lässt es sich super einkaufen in Regensburg. Das Donau-Einkaufszentrum im Nordosten der Stadt setzt hier einen Schwerpunkt. Auch am innenstädtischen Bahnhof entstanden zusätzlich Einkaufsmöglichkeiten, wie beispielsweise die Regensburger Arcaden. Als letzten Punkt sollte die Vielzahl Regensburger Brauereien angesprochen werden. Drei Stiftungsbrauereien, wie Kneitinger, Bischofshof und die Spitalbrauerei sind noch immer in Regensburg ansässig. Die Paulaner Brauerei hat hier ebenfalls ihren Ursprung.

Bundesland:Bayern
Landkreis:Regensburg
Ort:Regensburg
Fläche:80,68km²
Einwohner:133.525
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.