FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Ulm

„In Ulm, um Ulm und um Ulm herum“ heißt der bekannte Zungenbrecher, welcher für die Stadt steht. Im Bundesland Baden-Württemberg, Regierungsbezirk Tübingen und in einer Höhe von 478 Metern über dem Meeresspiegel ist die Zungenbrecher-Stadt gelegen. Bei einer Fläche von 118,69 Quadratkilometern und 122.087 Einwohnern, hat die Stadt eine Bevölkerungsdichte von 1029 Einwohnern pro Quadratkilometer. Sie ist eines von insgesamt 14 Oberzentren des Landes und bildet mit Neu-Ulm eines der länderübergreifenden Doppelzentren Deutschlands.

 

Ulm ist die größte Stadt im Regierungsbezirk Tübingen und der Region Donau-Iller. Bekannt ist die Stadt nicht nur durch die zahlreichen Unternehmen und Franchiseunternehmen, welche hier ansässig sind, sonder bekannt für ihr gotisches Münster. Hierzu zählt dessen Kirchturm mit 161,53 Metern und somit zugleich der höchste Kirchturm der Welt ist. Weiterhin auffällig ist die lange Tradition der Stadt mit der ältesten Verfassung und einem sehr alten Stadttheater.

 

Früher war die Stadt Ausgangspunkt der Auswanderung der Donauschwaben, welche donauabwärts mit sogenannten Ulmer Schachteln in ihre neuen Heimatländer im Südosten Europas fuhren. Um eine berühmte Person zu nennen, hat Ulm Albert Einstein. Er wurde 1879 hier geboren. Nun aber zu den wichtigsten Branchen der Metropole.

 

Klar zu nennen ist hier der Sitz einer Industrie- und Handelskammer und einer Handwerkskammer. Aber auch der bedeutende Standort Ulm für Unternehmen und Franchiseunternehmen der elektronischen Industrie und der Waffenherstellung. Ebenso ist sie ein traditionsreicher Standort der Nutzfahrzeugindustrie. Fiat, Kässbohrer, Daimler-Benz und EvoBus spielen hier eine bedeutende Rolle. Der Buchhersteller Ebner & Spiegel GmbH mit Sitz in der Stadt fertigt mit 500 Mitarbeitern mehr als 70 Mio. Bücher jährlich an. Weitere ansässige Großunternehmen und Franchiseunternehmen sind AEG ID, AEG MIS, J. G. Anschütz GmbH & Co. KG, Atmel Germany GmbH, Beurer, Beiselen und Brauerei Gold Ochsen. Im Automobilbau wurde schon die Daimler AG genannt. Hier hängen weitere Unternehmen, wie car2go GmbH, Daimler TSS GmbH, EvoBus und etliche Forschungen und Entwicklungen dran.

 

Die Deutsche Telekom IVECO und IVECO Magirus dürfen auch hier in der Liste nicht fehlen. Die Merckle Unternehmensgruppe, welche ein bedeutendes Pharmaunternehmen ist, aber auch für Maschinenbau, Baustoffe  und Zement zuständig ist, führt verschiede Tochterunternehmen. Hierzu zählt beispielsweise die Merckle Biotec GmbH für Biopharmazeutik oder ratiopharm. Müller hat seinen Sitz hier und ist für den  Handel oder als Drogeriemarkt bekannt. In der Forschung für Telekommunikation ist NOKIA hier erwähnenswert. Die Stadt ist somit ein wichtiges Zentrum für zahlreiche Unternehmen und Franchiseunternehmen.

 

Denn auch das Sprichwort „Hätt’ ich Venedigs Macht und Augsburgs Pracht, Nürnberger Witz und Straßburger G’schütz und Ulmer Geld, so wär ich der Reichste in der Welt.“ erkennt Ulm als wichtigen Wirtschaftsstandort an. „Ulmer Geld regiert die Welt.“ ist abschließend eine passende mittelalterliche Redensart.

Bundesland:Baden-Württemberg
Landkreis:Ulm
Ort:Ulm
Fläche:118,69km²
Einwohner:121.648
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.