FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Wiesbaden

Aus 203,9 Quadratkilometern und 277.493 Einwohnern besteht die hessische Stadt Wiesbaden. Sie liegt im Regierungsbezirk Darmstadt und hat eine Bevölkerungsdichte von 1361 Einwohnern pro Quadratkilometer. Die Stadt ist sehr bekannt durch seine insgesamt 15 Thermal- und Mineralquellen und zählt somit zu eines der ältesten Kurbäder in Europas.

 

Des Weiteren ist die Stadt die zweitgrößte Stadt im Bundesland Hessen. Dies kommt auch dadurch, dass viele US-amerikanischen Soldaten hier stationiert sind. Der gesamte Großraum der Region besteht aus mehreren Städten, wie Eppstein, Hochheim am Main, Hofheim am Taunus und Gemeinden, wie Bischofsheim und Ginsheim-Gustavsburg und zusammen zirka 570.000 Einwohner. Wiesbaden bildet dabei eines der zehn Oberzentren des Landes Hessen und mit der Landeshauptstadt Mainz wird zusätzlich ein länderübergreifendes Doppelzentrum gebildet. Auch Wiesbaden ist somit eines der Kernstädte der Rhein-Main-Region.

 

Viele Unternehmen oder Franchiseunternehmen sind hier ansässig. Im Großen und Ganzen sind über 12.000 Unternehmen mit der Region verwurzelt. Zu den größten Branchen zählt der Handwerksbetrieb. Hier haben große und namenhafte Betriebe ihren Sitz. Eines der Großunternehmen ist die IHK Wiesbaden. Dieser namenhafte Betrieb ist zusätzlich auch für den benachbarten Rheingau-Taunus-Kreis und der Stadt Hochheim am Main zuständig.

 

Wie schon erwähnt gibt es nicht nur zahleiche Unternehmen oder Franchiseunternehmen, sonder auch Thermalquellen. Denn dadurch ist die Stadt Wiesbaden bekannt. Diese Thermalquellen sind kochsalzhaltig und werden für abwechslungsreiche Kuren genutzt. Natürlich werden sie hauptsächlich bei rheumatischen Erkrankungen und Katarrhen der Atmungsorgane eingesetzt. Dies erfolgt durch Badekuren und Bewegungstherapie, aber auch durch Trinkkuren und Schwimmen in dem Thermalwasser. Im Stadtkern von Wiesbaden gibt es 14 heiße Quellen mit Temperaturen zwischen 46 und 66 °C. Die Stadt gleichzeitig das zweitergiebigste deutsche Heilbad mit zirka 2 Millionen Litern pro Tag.

 

Neben Kur- und Thermalbädern, Unternehmen und Franchiseunternehmen hat Wiesbaden die größten landwirtschaftlichen Betriebe. Rechtlich gesehen ist ein Stadtgebiet in Wiesbaden auch ein Teil des Rheingaus. Dieses Gebiet zählt zu den größten hessischen Weinanbaugebieten. Der Rheingauer Wein hat sich hier einen Namen gemacht. Das leckere Getränk  wird auf etwa 222 Hektar Rebfläche angebaut. Dies wird auch gebührend in Wiesbaden gefeiert. Es gibt die Rheingauer Weinwoche auf dem Schloßplatz, am alten Rathaus.  Hier werden für ein paar Tage die „größten Weintheken der Welt“ gefeiert. Beliebt ist es, wenn Chateaus aus allen Weinbauregionen des Rheingaus ihre Weine und Sekte dem Publikum ausschenken und alle probieren dürfen. Der wohl bekannteste Erzeuger des Getränks ist wohl Henkell & Söhnlein Sektkellereien KG, welcher seinen Hauptsitz und Produktionsstandort in der Stadt Wiesbaden hat. Durch diese Betriebe, Franchiseunternehmen und anderen Branchen wird vor allem das kulturelle und gastronomische Leben Wein und Sekt geprägt. Natürlich hier noch stärker als in anderen Großstädten der Bundesrepublik.

 

Natürlich wird auch der Tourismus großgeschrieben. Durch die Faktoren der  Kur-, Kongress- und Landeshauptstadt ist dies ein großer Wirtschaftsfaktor der Stadt.  auch. Über eine Millionen Übernachtungen lassen sich somit verbuchen. Mit 67 Hotels und Pensionen stehen dafür zirka 6200 Betten zur Verfügung. Auch die Jugendherberge am Elsässer Platz ist sehr beliebt und ist eine der größten in Deutschland mit 220 Betten. Es lässt sich also erkennen, dass Wiesbaden durch zahlreiche Betriebe, Franchiseunternehmen und anderen Branchen sehr attraktiv ist.

Bundesland:Hessen
Landkreis:Wiesbaden
Ort:Wiesbaden
Fläche:203,90km²
Einwohner:276.742
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.