FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Franchise in Würzburg

Die kreisfreie Stadt, in Bayern liegend, unterliegt dem Regierungsbezirk Unterfranken und ist in einer Höhe von 177 Metern über dem Meeresspiegel angesiedelt. Bei einer Gesamtfläche von 87,63 Quadratkilometern und einer Einwohnerzahl von 133.195 Menschen, herrscht hier eine Bevölkerungsdichte von 1520 Einwohnern pro Quadratkilometer. Sie ist eines der 23 Oberzentren des Freistaates Bayern und steht damit auch auf der Liste der größten Städte Bayerns an fünfter Stelle. Ebenfalls ist hier der Sitz des Regierungsbezirkes Unterfranken, des Landratsamtes Würzburg und Bischofssitz der Diözese Würzburg in der römisch-katholischen Kirche.

 

Große Städte, wie Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart und Mannheim sind nicht weit entfernt. Die weltberühmte Würzburger Residenz mit Hofgarten und Residenzplatz zählt als UNESCO-Weltkulturerbe. Weiterhin erwähnenswert ist, dass 2004 Würzburg das 1300-jährige Stadtjubiläum gefeiert hat. Neben zahlreichen Unternehmen und Franchiseunternehmen hat die Metropole die Julius-Maximilians-Universität, welche zur „Hohen Schule zu Würzburg“ ist und somit die älteste Universität Bayerns ist. Also ist auch Würzburg eine  klassische deutsche Universitätsstadt.

 

Bemerkenswert ist die Beschäftigungsstruktur der Stadt. In der Land- und Forstwirtschaft sowie Fischerei gibt es einen Anteil von 0,4% der Gesamtbeschäftigten. 19,8 % sind im verarbeitenden Gewerbe tätig, 1,0% in der Energie- und Wasserversorgung, 4,3% im Baugewerbe, 4,5% im Kredit- und Versicherungsgewerbe, 3,6% im Gastgewerbe 5,7% im Verkehr und Nachrichtenübermittlung und 9,3% in der öffentlichen Verwaltung.  Die größten Branchen sind Dienstleistungen für Unternehmen und Franchiseunternehmen sowie Immobilien mit 31,1 %. Auch der Handel liegt mit 20,3 % an der Spitze. Dies sind aber nur Zahlen.

 

Der größte industrielle Arbeitgeber ist die Koenig & Bauer AG. Dies ist einer der größten Hersteller von Druckmaschinen auf der ganzen Welt. Ebenso ist die Stadt Produktions- und Verwaltungsstandort von NKM Noell Special Cranes. Die Firma MERO, das Würzburger Hofbräu, die Duttenhofer Gruppe, die Vogel Medien Gruppe, die Fürstlich Castell'sche Bank, und die a+f GmbH haben ebenso ihren Sitz in der Universitätsstadt. Neben diesen großen Unternehmen und Franchiseunternehmen haben die Industrie und das Gewerbe meist kleine und mittelständische Betriebe. Dies sind in den Industriegebieten Hafen Aumühle und Würzburg-Ost gelegen.

 

Um noch zu einem anderen interessanten Punkt für Würzburg zu kommen, sollten die Spezialitäten angesprochen werden. Denn Würzburg ist das Zentrum des Frankenweins. Die bekannteste Frankenweinlage ist der Würzburger Stein und die drei großen, traditionsreichen Weingüter. Diese sind der Staatliche Hofkeller Würzburg, das Juliusspital und das Bürgerspital zum Heiligen Geist. Hier können natürlich auch Führungen durch die Weinkeller mit direktem Weinverkauf gemacht werden. Eine weitere Besonderheit der Würzburger Trinkkultur sind die Bäcken, Weinstuben, in denen mitgebrachtes Essen verzehrt werden darf. „Europastadt Würzburg“ nennt sich die Metropole gern selbst. Somit und verweist sie auf die Verleihung des Europapreises. Der Titel ist jedoch kein offizieller Titel und hat nichts mit dem Europapreis zu tun.  Auch das Stadtmarketing „Würzburg macht Spaß“ e. V., wirbt für seine Aktionen und Festivals.

 

Würzburg hat somit eine Menge zu bieten und ist neben Unternehmen und Franchiseunternehmen ein wichtiger Standort in Deutschland.

Bundesland:Bayern
Landkreis:Würzburg
Ort:Würzburg
Fläche:87,63km²
Einwohner:133.501
© Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2010

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.