FacebookTwitterGoogle+XingBlog

Town & Country Haus 
- Top-Franchise-System des Jahres 2011

Große Unterschiede bei Gebühren und Investitionssummen / Service-Leistungen häufig zu unpräzise im Vertrag geregelt

 

Hamburg, 24. August 2011 - Backwerk, McDonald's und Town & Country Haus sind nach der Auswertung des Wirtschaftsmagazins 'impulse' die drei besten Franchise-Systeme des Jahres 2011 in Deutschland. Zur Spitzengruppe der Top 10 gehören auf den weiteren Plätzen Vom Fass, Fressnapf, Apollo Optik, Mrs. Sporty, Burger King, das Immobilienmakler-System Re/Max und Das Futterhaus. Von den Top Ten machte Apollo Optik den größten Sprung nach vorn und verbesserte sich um dreizehn Plätze auf Rang sechs.

 

Aus den vielen hundert am Markt aktiven Franchise-Systemen hat 'impulse' (Ausgabe 9/2011, EVT 25. August) bereits zum fünften Mal in einem aufwändigen Analyse-Prozess die 100 besten Franchise-Geber ermittelt. Dabei bewertete 'impulse' in den fünf Wertungsrastern Nachhaltigkeit, Dynamik, Verdienst, Markt und Attraktivität jedes Franchise-Konzept. Insgesamt 13 Kriterien wie Firmenalter, Partneranzahl, Verdienstchance, Wachstum und Expansionschancen fließen in die Gesamtwertung ein, für jedes Kriterium wurden maximal zehn Punkte vergeben.

 

Das 'impulse'-Ranking basiert auf einer Analyse der Kennzahlen der Franchise-Geber und der deutschen Ableger international tätiger Franchise-Systeme sowie auf Bewertungen eines Expertengremiums: Dazu gehörten in diesem Jahr Prof. Dr. Roland Mattmüller von der European Business School, die Franchise-Berater Jörg Eckhold, Felix Peckert und Reinhard Wingral, die Rechtsanwälte Marco Hero aus der Kanzlei Tigges und Dr. Dagmar Waldzus aus der Kanzlei Buse Heberer Fromm sowie Stephan Jansen vom Verband Deutscher Bürgschaftsbanken und Holger Schwabe von der KfW Bankengruppe. Weiterführende Informationen zu den 100 besten Franchise-Unternehmen sind ab sofort im Internet unter www.impulse.de/franchise.

 

Zur besseren Übersicht für künftige Franchise-Nehmer bat 'impulse' die Franchise-Geber zu¬dem in einer Umfrage, ihre Service-Leistungen und Gebühren offen zu legen. Dabei zeigen sich enorme Unterschiede zwischen den einzelnen Franchisesystemen. Die Daten der Sys¬teme, die es auch in das diesjährige Top-100-Ranking geschafft haben, werden in 'impulse' veröffentlicht, die Daten weiterer Systeme - sowie Infos zu Marketing, Schulungen, Mitbestimmung, Franchise-Treffen und Krisen-Interventionen - stehen (für Abonnenten kostenlos) auf www.impulse.de/franchise zum Download zur Verfügung. Bei vielen Systemen zeige sich, dass "die Pflichten und Aufgaben des Franchise-Gebers im Vertrag häufig nur unpräzise formuliert sind, während die Pflichten des Franchise-Nehmers seitenlang detailliert festgelegt sind", kritisierte der stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Franchise-Nehmer Verbands, Christian Prasse, gegenüber 'impulse'.

Das Franchise-Team

Benjamin Dawo
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 271
benjamin.dawo@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Michael Horn
Franchise-Experte Hausbau

036254 / 75 - 273
michael.horn@towncountry.de

Jetzt Kontakt aufnehmen

Das 1997 in Thüringen gegründete Unternehmen Town & Country Haus ist der führende Massivhausanbieter in Deutschland mit rund 300 Franchise-Partnern. Über 30 Typenhäuser bilden die Grundlage des Geschäftskonzeptes, die durch ihre Systembauweise preisgünstiges Bauen bei gleichzeitig hoher Qualität ermöglichen.

 

Für neue Standards in der Baubranche sorgte Town & Country Haus mit der Einführung von drei im Kaufpreis eines Hauses enthaltenen Hausbau-Schutzbriefen, die das Risiko des Bauherrn vor, während und nach dem Hausbau reduzieren. Unternehmensgründer Jürgen Dawo wurde mit dem „Strategiepreis 2009“ ausgezeichnet. Die Harvard Clubs of Germany zeichneten Gabriele und Jürgen Dawo mit dem „Deutschen Unternehmer Preis 2010“ in der Kategorie Franchise aus.